Reihenweise Tote

Empfehlungen

Hier nun die versprochene Liste der Empfehlungen und erwähnten Autoren vom Vortrag in der Bibliothek Lustenau. Bitte den Link anklicken, es wird dann eine .odt Datei heruntergeladen.

Vielen Dank nochmals an alle, die dabei waren!

Empfehlungen

Simon Beckett

Nach dem Vortrag über Krimis, Mörder und Co. am 16. März 2017 kam eine junge Damen namens Nicole auf mich zu. Sie fragte nach Reihen bzw. Autoren, die mit Simon Becketts David Hunter, dem forensischen Anthropologen, vergleichbar seien.

Hier nun meine Vorschläge mit Gerichtsmedizinern als Protagonisten, ich hoffe, es sind ein paar Reihen/Autoren dabei!

Kathy Reichs – Temperance Brennan

Tess Gerritsen – Rizzoli und Isle

Karen Slaughter – Linton und Tolliver

Felicitas Gruber – Die kalte Sofie

Colin Cotterill – Dr. Siri Paiboun

Patricia Cornwell – Kay Scarpetta

Michael Tsokos – Fred Abel

Der Vollständigkeit halber

sei erwähnt, dass ich nun alle drei Teile rund um Brünhilde Blum gelesen habe.

totenrausch

978-3-442-75637-7

Die Frau, die in das Büro eines Hamburger Zuhälters stürmt, ist verzweifelt. »Ich brauche Pässe für mich und meine zwei Kinder«, sagt sie. Und: »Wenn du mir hilfst, werde ich jemanden für dich töten.« Es wäre nicht das erste Mal …
Brünhilde Blum. International gesuchte Mörderin. Liebevolle Mutter zweier Töchter. Seit Monaten auf der Flucht. In Hamburg will sie zur Ruhe kommen, einen Neuanfang wagen, und fast, so scheint es, gelingt es ihr auch. Ausgestattet mit einer neuen Identität und etwas Geld wohnt sie mit ihren Töchtern in einem wunderschönen Fischerhäuschen an der Elbe und arbeitet als Aushilfe in einem Bestattungsinstitut. Alles ist gut. Bis zu dem Tag, an dem sie für ihr neues Leben bezahlen muss – denn der Mann, dem sie das neue Glück zu verdanken hat, fordert ein, was sie ihm versprochen hat. Sie soll für ihn jemanden töten. Das Problem dabei ist nur, dass es sich um einen Menschen handelt, der ihr sehr ans Herz gewachsen ist …

Fazit: Teil Drei hat mir sogar am Besten gefallen!

Vom Nachtkästchen ins Regal

Trotz meiner Blogabsenz war ich lesetechnisch ja nicht ganz untätig…

146_43804_164576_xxl

978-3-453-43804-0

Berlin, Potsdamer Platz. Beim Klettern auf einem Baugerüst macht ein Junge eine grausame Entdeckung: Drei Leichen, einbandagiert in Panzertape, hängen in schwindelerregender Höhe an den Gerüststangen. Sie sehen aus wie Mumien und scheinen in dieselbe Richtung zu blicken, als würden sie auf etwas warten. Als die menschenscheue Fallanalystin Emma Carow auf den Fall angesetzt wird, ist ihr schnell klar, dass er für ihre Karriere entscheidend ist. Doch je fester sie sich verbeißt, desto mehr droht ein altes Trauma sie in den Abgrund zu ziehen.

Spannend bis zuletzt, garantiert viele Leichen – Krimiherz was willst du mehr?


 9783959676038_cover_1

9783959676038

Ein roter Fels im sturmgepeitschten Meer. Darauf Deutschlands abgeschiedenster Polizeiposten. Hier ist ihre neue Dienststelle. Hier war ihr Zuhause. Bis der Albtraum über Anna Krüger hereinbrach. Kaum jemand weiß von ihrer Rückkehr nach Helgoland. Doch schon an ihrem ersten Arbeitstag erwartet sie eine grausame Überraschung, die Anna klar macht, dass es keine Flucht vor der Vergangenheit gibt. Nicht für sie. Nicht an diesem Ort.

Für mich eine Überraschung, ich hätte nicht gedacht, dass hier so viel Spannung drin steckt! Bitte mehr!!

Long time no see…

Im Zuge der Vorbereitung auf eine anstehende Veranstaltung mit dem klingenden Namen „Reihenweise Tote“, bei der ich ein bisschen was über Krimis, deren Entstehungsgeschichte usw. erzählen darf, habe ich mir ein paar Klassiker der Kriminalliteratur angesehen…

tachenbuch_vorschau_DEF.indd

Kein und Aber
978-3-0369-5903-0
Kaltblütig ist die Rekonstruktion der schockierenden Umstände und Folgen einer unfassbaren Tat.

Im November 1959 wird in Holcomb, Kansas, die vierköpfige Familie Clutter brutal ermordet. Wenige Wochen später werden die Täter Dick Hickock und Perry Smith auf der Flucht geschnappt. Truman Capote erfährt aus der New York Times von dem Verbrechen und beschließt, am Tatort zu recherchieren. Er spricht mit Bekannten und Freunden der Familie, mit der Polizei. Schließlich erhält er Gelegenheit, mit den beiden Mördern zu reden. Mit der Zeit gelingt es ihm, so viel Nähe zu ihnen herzustellen, dass sie ihm präzise Innenansichten ihrer Seele erlauben. Fast sechs Jahre nach ihrer Tat begleitet er sie bis an den Galgen. Capotes herausragende Rekonstruktion eines Mordes wurde eine Sensation und begründete ein neues literarisches Genre: die „non-fiction novel“, den Tatsachenroman. In einer atemberaubenden Sprache erzählt er, wie aus Menschen Mörder werden. Mit Kaltblütig landete Capote einen internationalen Bestseller.

Zurecht eine Sensation! Minutiös, vielleicht manchmal etwas zu ausschweifend aber immer packend geschildert! Wer True-Crime liebt, kommt an Capote nicht vorbei!

und gleich noch eines…

wieder ein Mörderbuch, ähnlicher Titel, ganz andere Geschichte…

94a02f7bd6851a7a

ISBN 978-3-7857-2548-1
Lübbe
230 Menschen gehen auf sein Konto: Herman Webster Mudgett, den unglaublichsten Serienmörder aller Zeiten. In Chicago errichtet er eigens ein Hotel, um seine Taten zu begehen. Ein Hotel, in dem es Falltüren, verborgene Räume, Geheimgänge, einen Foltertisch, ein Säurebad und eine Gaskammer gibt. Seine Opfer erleichtert er um ihr Geld und verkauft ihre Leichen an Mediziner. Niemand weiß, was im Kopf dieses Menschen vor sich geht. Bis die Polizei ihm auf die Spur kommt und eine gnadenlose Jagd beginnt …
Basierend auf wahren Begebenheiten, ja, ich bekenne: das maaaaaaag ich!! Hier  gestehe ich nun auch noch: dies ist das erste Buch von Wolfgang Hohlbein, das ich lese! Ja, unglaublich, bei so viel Output und wo ich doch auch Fantasy-Fan bin… so wie es bisher, nach 200 von über 800 Seiten, ausschaut, wird es nicht das letzte bleiben! Kleines Detail am Rande: dieses Buch ist erst ab 16 Jahren freigegeben… sehe ich als Buchhändlerin auch noch nicht jeden Tag…